Der Unterschied:
30 Stunden

Industrielle Herstellung vs. Therese Mölk Methode

Industrielle Herstellung
  • Keine Vorstufe (0 min.)
  • Mischen des Mehls mit Teigsäuerungsmittel,
    Emulgatoren etc. (15 min.)
  • Gare in der Mischschale (0-15 min.)
  • Aufarbeitung zum Teigling (20 min.)
  • Stückgare des Teiglings (1 h)
  • Backen (40 min.)

= 2,5 h
PRO BROT

Für die moderne Brotherstellung hat die Zulieferindustrie eine Reihe von Zusätzen entwickelt, die Geschmack und Backeigenschaften eines Sauerteiges sozusagen simulieren – und Bäckern viel Zeit sparen helfen. Der säuerliche Geschmack wird einfach zugesetzt, ebenso Backhilfsmittel und Hefe.

Detail am Rande: In der EU sind 199 Zusatzstoffe für Brot zugelassen.

Therese Mölk Methode
  • Vorstufe: Sauerteigreife (18-20 h)
  • Mischen des Mehls mit Natursauerteig, ohne Emulgatoren und ohne künstliche Backhilfsmittel (15 min.)
  • Gare in der Mischschale (60 min.)
  • Aufarbeitung zum Teigling (20 min.)
  • Langzeitführung des geformten Teiglings (10 h) - Backen (40 min.)

= 32,25 h
PRO BROT

Beim Natursauerteig entstehen Milch- und Essigsäure auf natürliche Weise durch die Stoffwechselprozesse der Bakterien. Auch Hefen bilden sich von alleine und werden nur mehr in geringer Menge zugesetzt. Industriell hergestellte Backhilfsmittel sind nicht nötig. Dieser natürliche Prozess braucht aber viel Zeit.

Detail am Rande: Im Natursauerteig finden sich über 100 verschiedene Mikroorganismen.

Krustenbrot
Zutaten