Brotaufbewahrung

Wie sollte man Brot eigentlich richtig lagern? Wie hält es am längsten frisch? Wir haben ein paar Tipps für euch gesammelt.

Brotaufbewahrung

Die Brotsorte bestimmt die Haltbarkeit

Nicht jedes Brot ist gleich lange haltbar. Hier gilt: Dunkle Roggen-Brote halten sich länger als helle Weizen-Brote.

Aber Achtung: viele industriell hergestellten Brote sind eingefärbt – achte deshalb immer auf die Inhaltstoffe. Wir sind stolz, dass wir unser Brot zu 100% ohne Farbstoffe backen. Auch Zusatzstoffe im Brot, wie zum Beispiel Konservierungsmittel, verlängern die Haltbarkeit. Therese Mölk Brot kommt ganz ohne künstliche Zusatzstoffe aus. Die richtige Brotlagerung ist daher besonders wichtig.

Haltbarkeit von Brot

  • Weizenbrot: Zwei Tage
  • Roggenbrot: Drei bis vier Tage
  • Vollkornbrot: Sieben bis neun Tage

BROT IM KÜHLSCHRANK LAGERN

Ein weit verbreiteter Mythos ist, dass man Brot im Kühlschrank lagern sollte. Dort verlieren die Backwaren allerdings an Feuchtigkeit und Geschmack – sie werden so besonders schnell trocken. Eine Brotlagerung im Kühlschrank ist daher nicht zu empfehlen.

BROT IM PLASTIK- ODER PAPIERSACKERL LAGERN

Im Papiersackerl lässt sich Brot nur kurz lagern. Das Papier entzieht dem Gebäck seine Feuchtigkeit. In einer luftundurchlässigen Plastikverpackung entsteht sehr leicht Schimmel.

Mythos: Brot im Kühlschrank

BROT IM BROTKASTEN LAGERN

Bei einem Brotkasten ist das Material entscheidend. Ein Holz-Brotkasten trocknet das Brot schnell aus. Brotboxen aus Plastik & Metall sollten ausreichend Luftlöcher haben, damit die Luftzirkulation gewährleistet bleibt. Am längsten hält sich Brot in einem unglasierten Tontopf. Der Brottopf saugt überschüssige Nässe auf und gibt gleichzeitig ausreichend Feuchtigkeit an das Brot zurück.

Tipp: Durch die wöchentliche Reinigung der Brotdose mit Essig kann Schimmel verhindert werden.

NACHHALTIGE BROTAUFBEWAHRUNG

Auch nachhaltige Bienenwachstücher eignen sich ideal für die Brotlagerung. Kumanu bietet auch Brotbeutel aus Bienenwachs an. Ebenso eignet sich ein Brotbeutel aus Leinen. Dieser ist luftdurchlässig und speichert Feuchtigkeit.

TIPPS & TRICKS

  • Stelle das Brot immer auf die Schnittkante, damit es an der offenen Seite nicht austrocknet.
  • Lagere dein Brot immer bei Zimmertemperatur (18-22 °C).
  • Altbackenes Brot im Ofen kurz aufbacken und „wie frisch“ genießen.

Für weitere Tipps verfolge uns auf unseren Social Media Kanälen.

Du hast zu viel Brot übrig und willst es länger haltbar machen? Friere es richtig ein.